Tipps für die Anwendung von Weihrauchöl

Die ätherischen Öle aus Harzen gelten allgemein als hautpflegend und regenerierend, diese Funktion erfüllen sie auch im Baum. Auf psychischer Ebene wirken die Balsambaumgewächse überwiegend entspannend, stabilisierend und harmonisierend, sie hüllen uns ein und schützen.
Weihrauch wirkt mild aktivierend und für Höhreres öffnend, während Myrrhe entspannend und stabilisierend ganz auf der Erde zuhause ist. So sehr, dass sie teils sogar im Fläschchen wieder fest werden möchte. Opoponax, auch süße Myrrhe genannt, kann verwendet werden, wenn die Myrrhe ach zu schwer ist. Es ist ein fröhlich stimmender, sinnlicher Duft der bodenständigen Lebensfreude.

Zur äußerlichen Anwendung auf der Haut, als regenerierender Zusatz in Kosmetik und Wellness-Anwendungen oder als Naturparfum eignen sich unsere Naturharzprodukte optimal. In Parfums erfüllen sie die Rolle des Fixateurs, welcher interessante Basisnoten bringt und die anderen Düfte festhält. 

Wir empfehlen, ätherische Öle verdünnt anzuwenden, da die Wirkstoffe hochkonzentriert sind. Es ist weder nötig, noch aus ökologischer Sicht ratsam, die ätherischen Öle pur anzuwenden, auch wenn es sich grundsätzlich um sehr milde, hautfreundliche ätherische Öle handelt.

  • Versuchen Sie beispielsweise unser ätherisches Öl in Jojoba, Mandel- oder Avocadoöl zur Hautpflege. Ein Tropfen ätherisches Öl auf einen Esslöffel Trägeröl reicht völlig aus!
  • Als Raumduft in privaten oder therapeutischen Umfeldern, Wellness-Einrichtungen sowie Verkaufsräumlichkeiten hat vor allem Weihrauch sich bewährt. 
  • Zum sinnlichen Badegenuss eignen sich 6-10 Tropfen ätherisches Öl auf einen Esslöffel Öl, Salz oder Zucker. Gut durchmischen und dann dem Wasser beimengen, um zu genießen.
  • Für die Sauna empfehlen wir gerne unser Saunaaufguss-Konzentrat, welches in Wasser verdünnt für angenehmen Duft sorgt.
    Alternativ können Sie einfach eine Tasse mit Wasser und 3-6 Tropfen Weihrauchöl in die Sauna stellen, oder nach dem Aufguss einen Tropfen auf das Handtuch geben, das zum Verwirbeln des Dampfes benutzt wird.

Empfindliche Menschen mögen sich bitte vorsichtig an die Verwendung herantasten. Besonders Schwangere und Menschen mit Neigung zu Migräne berichten in seltenen Fällen von Unwohlsein bei starker Beduftung, selbst wenn hochwertigstes Weihrauchöl verwendet wird. Dies könnte möglicherweise mit einer stoffwechselaktivierenden Wirkung zu tun haben.
Da allerdings auch von Linderung mit Weihrauchöl bei Migräne berichtet wird, sollte immer individuell entschieden werden.

Naturharze haben sich über Jahrtausende in der Hautpflege bewährt. Die unterschiedlichen Duftnoten laden ein, sich fallen zu lassen und zu entspannen.

Unser Weihrauchöl ist, genau wie Myrrhe und Opoponax, für alle Hauttypen geeignet.

 

 

Probieren Sie es aus und berichten Sie uns!

Kosmetik und Körperpflege

Wellness & Spa

Unsere Naturharz-Produkte eignen sich hervorragend zum Einsatz im Wellness- und Spa-Bereich. So kann beispielsweise die klassische Massage mit Weihrauchöl zur sinnlichen Aromamassage werden, um eine neue Ebene der Erholung zu erreichen. Besonders gut ist es auch geeignet bei Sportlern mit Muskelverspannungen und Menschen, die ihren Körper stark beanspruchen.

Die harmonisierende Wirkung der Naturharze wie Weihrauch, Myrrhe und Opoponax als Raumduft kann ebenfalls für mehr Wohlbefinden und tiefere Entspannung sorgen.